Angst und Angststörungen

Ängste verstehen und professionell reagieren

Veranstaltungsort: 
Freih.-v.-Stein-Haus, OG Raum 51 (Freiherr-vom-Stein-Str. 1, Meppen)

Kurszeitraum:
Samstag    27.04.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kosten: 65,00 €

Info:
Angst ist ein zentrales Element des menschlichen Lebens und beeinflusst eine Vielzahl von menschlichen Verhaltensweisen. Gerade in Pflege und Betreuung sind Helfer/-innen immer wieder mit eigenen Ängsten und den Ängsten der Klient/-innen konfrontiert. Krankheit, Sorge und Ungewissheit können belasten und zu extremen Gefühlsausbrüchen führen. In einem Aktivseminar werden wir den professionellen Umgang mit Angst erlernen, Einblicke in die neurobiologischen und sozialen Einflüsse gewinnen sowie gezielte Interventionsmöglichkeiten einüben, um Ängsten sicher und handlungsfähig begegnen zu können.

Dieses Seminar ist anerkannt als Nachqualifizierung von Betreuungskräften nach § 53c SGB XI mit anteilig 10 UE.

Wie Kinder trauern

Umgang mit Tod und Verlust im Kindesalter

Veranstaltungsort: 
Freih.-v.-Stein-Haus, OG Raum 39 (Freiherr-vom-Stein-Str. 1, Meppen)

Kurszeitraum:
Freitag    03.05.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Samstag 04.04.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kosten: 89,70 €

Info:
Wie bereiten wir Kinder auf schmerzhafte Verluste, Tod und plötzliche Schicksalsschläge vor? Wie trauern Kinder und wie können wir Erwachsenen sie bei der Verarbeitung des Verlustes begleiten? In diesem Seminar widmen wir uns einem sensiblen Thema. Methodische Impulse für die Begleitung von trauernden Kindern, wie auch Konzepte aus der Bindungstheorie und der positive Psychologie sollen neue Blickwinkel auf eine der schwersten Aufgaben in unserem Leben werfen. Die Bereitschaft zur Reflexion und eine ausreichende emotionale Stabilität werden in diesem Seminar vorausgesetzt.

Traumapädagogik

Resilienzorientierte Konzepte und Methoden in der Praxis

Veranstaltungsort: 
Freih.-v.-Stein-Haus, OG Raum 39 (Freiherr-vom-Stein-Str. 1, Meppen)

Kurszeitraum:
Freitag    14.06.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Samstag 15.06.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kosten: 89,70 €

Info:
Die Erfahrungen unserer Kindheit prägen uns bis weit in das Erwachsenenleben hinein und gerade traumatische Belastungen können dabei erhebliche psychische und soziale Folgen haben. In diesem Seminar lernen Sie, wie Sie die Grundkonzepte der Traumapädagogik sowie verschiedene resilienzorientierte Methoden und Handlungsstrategien, für die Arbeit mit traumatisierten Kindern- und Jugendlichen nutzen können. Ziel ist, grundlegende Prozesse und Folgen von Traumatisierungen zu verstehen, um im pädagogischen Alltag bei der Bewältigung traumatischer Erfahrungen adäquat Hilfe leisten zu können. 

Kinder psychisch kranker Eltern

Pädagogische Begleitung und Unterstützung

Veranstaltungsort: 
Freih.-v.-Stein-Haus, EG Raum 15 (Freiherr-vom-Stein-Str. 1, Meppen)

Kurszeitraum:
Freitag    21.06.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Samstag 22.06.19 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Kosten: 89,70 €

Info:
Kinder von Eltern mit psychischen Erkrankungen wachsen in einer Lebenswelt auf, die von unsichtbaren Belastungen und unberechenbaren Regeln geprägt ist. Als Reaktionen manifestieren sich nicht selten schon im Kindesalter Verhaltens-, Entwicklungs- und Bindungsstörungen. Im pädagogischen Alltag stellt uns das vor vielfältige Herausforderungen.
Wie können wir Kindern eine sichere Basis für ihre Entwicklung bieten und wie kann Elternarbeit respektvoll gestaltet werden?
Was sind pädagogische Möglichkeiten oder auch Grenzen?

Mit System

Systemische Beratung im Kontext von LSBTIQ*

Veranstaltungsort: 
Akademie Waldschlösschen
Bildungs- und Tagungshaus
37130 Gleichen-Reinhausen bei Göttingen

Kurszeitraum:
Montag    08.07.19 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Dienstag  09.07.19 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Mittwoch  10.07.19 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Kosten: 
280,00 € inkls. Übernachtung und Vollverpflegung

Info:
Diese Fortbildung richtet sich an Menschen in helfenden, heilenden und lehrenden Berufsfeldern, welche Theorie, Methodik und Haltung der systemischen Beratung, kompakt und praxisnah erkunden möchten.
Systemische Beratung ist aus der pädagogischen und therapeutischen Praxis heute nicht mehr wegzudecken. Ob im Einzelkontakt, der Paar-, Familien- oder der Gruppenarbeit, systemisch zu arbeiten kann eine Vielzahl an konstruktiven Entwicklungsprozessen begünstigen. Für Menschen aus nicht-heteronormativen Lebenswirklichkeiten ist insbesondere die konsequente Lösungs- und Ressourcenorientierung, sowie die Auseinandersetzung mit den sozialen und familiären Bezugssystemen, von besonderer Bedeutung, z.B. um wiederkehrende Diskriminierungserfahrungen zu bewältigen. In diesem Aktivseminar erkunden sie die systemische Arbeit in all ihren Facetten und erfahren, wie sie unkompliziert systemische Methoden und Konzepte in ihren Arbeitsalltag integrieren können.

Praxiswerkstatt Beratung

Systemisch arbeiten in pädagogischen Kontexten

Veranstaltungsort: 
Akademie Waldschlösschen
Bildungs- und Tagungshaus
37130 Gleichen-Reinhausen bei Göttingen

Kurszeitraum:
Mittwoch      23.10.19 12.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Donnerstag  24.10.19 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag         10.07.19 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Kosten: 
260,00 € inkls. Übernachtung und Vollverpflegung

Info:
Diese Fortbildung richtet sich an Menschen aus verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern, welche ihre Beratungs- und Handlungskompetenz professionalisieren möchten.

Systemische Konzepte sind aus Pädagogik, Beratung und Therapie nicht mehr wegzudenken. Sogar in Wirtschaft und Verwaltung hält der systemische Gedanke Einzug. Doch was meint eigentlich "systemisch" und wie kann ich im Ehrenamt systemische Konzepte einsetzen?
Systemische Beratung betrachtet Menschen als Teil ihrer sozialen Netzwerke, mit denen sie in Wechselwirkung stehen. Lebenskrisen, Konflikte und Probleme werden immer im Kontext dieser sozialen Strukturen betrachtet, um zu einer Lösung zu gelangen. Der Fokus systemischer Beratung liegt dabei auf Ressourcen und Kompetenzen, was gerade für Menschen aus nicht-heteronormativen Lebenswirklichkeiten eine Bereicherung sein kann, um z.B. widerkehrende Diskriminierungserfahrungen zu bewältigen.  
In diesem Aktivseminar erkunden Sie die systemische Arbeit in all ihren Facetten und erfahren, wie Sie unkompliziert systemische Methoden und Konzepte in ihren pädagogischen Arbeitsalltag integrieren können, um Konflikt- und Beratungssituationen professionell zu steuern.

Jugend forscht

Wie offene Beziehungen und Polyamorie gelingen können

Veranstaltungsort: 
Akademie Waldschlösschen
Bildungs- und Tagungshaus
37130 Gleichen-Reinhausen bei Göttingen

Kurszeitraum:
Freitag         13.12.19 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr
Donnerstag  14.12.19 10.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Freitag         15.12.19 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Kosten: 
30,00 € inkls. Übernachtung und Vollverpflegung (gefördert aus Mitteln des QNN e.V.)

Info:
Dieses Seminar richtet sich an junge schwule Männer im Alter von 18-27, die sich mit den Themen offene Beziehung und Polyamorie aus persönlichem Interesse auseinandersetzen möchten.


Generation Beziehungsunfähig? Sexuelle Abenteuer und aufregende Experimente? Liebe zu dritt?  Offene oder polyamore Beziehungen zu führen kann reizvoll sein. Doch um zu gelingen, müssen manchmal einige Herausforderungen bewältigt werden. Offenheit ist vor allem in der Kommunikation gefragt und wer auf einen Beziehungsalltag ohne Regeln und Grenzen hofft, wird schnell enttäuscht werden. Doch wie kann eine Beziehung aussehen, die sich nicht an heteronormativen und monogamen Normen orientiert? Wie sprechen wir in unserer Beziehung über Bedürfnisse, Safer Sex oder Eifersucht? In einem Intensivseminar werden wir diese Fragen beantworten und unseren eigenen Standort im Dschungel der Beziehungsdefinitionen bestimmen.

Noch Fragen ?!

Vorträge, Workshops, Seminare und Bildungsurlaube nach Ihrem Wunsch.

Sie planen eine Veranstaltung und suchen einen qualifizierten Referenten? Gerne gestalte ich Ihnen ein Angebot entsprechend Ihrer Wünsche und Vorstellungen. 

Termine nach Vereinbarung

Mo - Fr        08.00 bis 18.00 Uhr
Sa               08.00 bis 12.00 Uhr
So               Geschlossen

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Keine Heilkunde © Pascal Hartmann-Boll